Vorläufiger Insolvenzverwalter führt Autohaus Ruffing weiter - Investorensuche hat begonnen

14.07.2014, Matthias Bayer

Hoffnung für die insolvente Ruffing GmbH mit Standorten in Saarbrücken und Ensdorf: Der vorläufige Insolvenzverwalter führt den Geschäftsbetrieb an beiden Standorten bis auf weiteres fort.

Möglich wurde die Fortführung, nachdem in der vergangenen Woche eine Vereinbarung mit dem Hersteller über eine Weiterbelieferung mit Fahrzeugen und Ersatzteilen geschlossen werden konnte. Ferner haben die Mitarbeiter und /- innen bis Ende Januar Anspruch auf Insolvenzgeld, welches zwischenzeitlich vorfinanziert wurde.

Damit ist gewährleistet, dass die Kunden weiter fachkundige Wartungs- und Serviceleistungen, Inspektionen und Garantiearbeiten in Anspruch nehmen, sowie Neu- und Gebrauchtfahrzeuge insbesondere der Marke Nissan verkauft werden können.

Ziel des 39 jährigen St. Ingberter Rechtsanwalts ist es nun einen Übernehmer für den Traditionsbetrieb zu finden. Erste unverbindliche Interessebekundungen von regionalen Autohändlern, die Interesse an der Übernahme der Standorte und der Marke bekundet haben, liegen bereits vor.

Matthias Bayer

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erkären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Erfahren Sie mehr zu unserem Datenschutz. Ok