Stealthing: Entwürdigend, aber auch strafbar?

30.08.2021, Kai-Daniel Weil

Neben weiteren neuartigen Erscheinungsformen im Kontext des (Sexual-)Strafrechts wie dem Catcalling oder dem Upskirting beschäftigt nunmehr auch das sog. Stealthing die Gerichte und scheidet die Geister. Hierunter ist – ausgehend von dem englischen Begriff stealth, welcher gemeinhin als List oder Heimlichkeit übersetzt werden kann – die nicht konsensuale Entledigung des Verhütungsmittels während des Beischlafs zu verstehen. In jM 2021, 346 ff. geht unser Kollege Weil, gemeinsam mit Wiss. Mit. Christina Ost, der Frage nach, ob dieses für die Betroffenen zweifelsohne entwürdigende Verhalten nach derzeitiger Rechtslage strafbar ist.

Den Beitrag im Volltext finden Sie hier (S. 346 ff.)

jM August 2021

Kai-Daniel Weil

Rechtsanwalt